ADFC BW

ADFC Baden-Württemberg lädt zum „Rad-Dialog 22"

 

Für den ADFC ist die Prioritätensetzung im Verkehr klar: Sicherheit geht vor! Deshalb widmet sich der Verband bei seiner digitalen Veranstaltungsreihe „Rad-Dialog 22“ dem Thema Radverkehrssicherheit und lädt alle Interessierten herzlich dazu ein.

 

Das Fahrrad ist allgegenwärtig: Immer mehr Menschen treten in die Pedale und noch mehr wollen und würden Rad fahren – wenn sie sich dabei sicher fühlten. „Dass die bisherigen Anstrengungen des Landes, für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen, nicht ausreichen, zeigt die Unfallstatistik“, sagt ADFC Landesvorsitzende Gudrun Zühlke. Insgesamt nehmen die Unfallzahlen seit Jahren ab, beim Radverkehr steigen sie allerdings an: In den ersten sechs Monaten 2022 sind in Baden-Württemberg 31 Radfahrende tödlich verunglückt (vgl. 2021: 26). Die Zahl der Radunfälle ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 22 Prozent auf 5.764 gestiegen.

„Das muss sich ändern!“, fordert Zühlke. Bei seiner virtuellen Veranstaltungsreihe „Rad-Dialog 22“ diskutiert der ADFC mit Gästen aus Politik, Verwaltung und Fachverbänden über Herausforderungen, mögliche Lösungsansätze und drei zentrale Aspekte zum Thema Radverkehrssicherheit, und lädt alle Interessierten herzlich dazu ein.

RAD-DIALOG 22

Montag, 29. August 2022, 19 bis 20:30 Uhr
„Tempo runter: die Bedeutung von weniger Geschwindigkeit für die Radverkehrssicherheit“
mit Gudrun Zühlke und Moderator Christoph Ozasek

  • YouTube Livestream (Fragen nur im Chat möglich)
  • Gäste:  Jörg Ortlepp (Unfallforschung der Versicherer), Michael Donth (Ausschuss für Verkehr des Bundestags, CDU), Holger Bach (Abteilung Verkehr und Umwelt ADAC Württemberg), Martin Körner (Referat Strategische Planung und Nachhaltige Mobilität Stadt Stuttgart)
     

Montag, 19. September, 19 bis 20:30 Uhr
„Falschparken: eine Unterschätze Gefahr für Radfahrende und Fußgänger*innen“
mit Nele Schreiber (Landesvorstand ADFC Baden-Württemberg) und Moderator Andreas Woitzik

  • YouTube Livestream (Fragen nur im Chat möglich)
  • Gäste: Ulrich Wagner (Bereichsleiter Verkehr Stadt Karlsruhe),
    Dorothea Koller (Ordnungsamt Stadt Stuttgart),
    Christoph Erdmenger (Nachhaltige Mobilität Verkehrsministerium), Anne Klein-Hitpaß (Mobilität Deutsches Institut für Urbanistik)
     

Donnerstag, 10. November, 19 bis 20:30 Uhr
„Überholabstand: Meistens unterschritten – immer unangenehm“
mit Gudrun Zühlke  und Moderator Jan-Georg Plavec (StZ/StN)

  • YouTube Livestream (Fragen nur im Chat möglich)
  • Gäste: tba


„Je sicherer sich Menschen beim Radfahren fühlen, desto mehr Menschen steigen aufs Rad – und je mehr Menschen mit dem Rad unterwegs sind, desto sicherer wird es für alle!“
(Gudrun Zühlke, Landesvorsitzende ADFC Baden-Württemberg)
 

Weitere Infos: www.bw.adfc.de/mit-sicherheit

 

Downloads

Foto zum Download

1920x1080 px, (PNG, 3 MB)


Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

 

Zum Beitrittsformular
https://karlsruhe.adfc.de/pressemitteilung/der-adfc-baden-wuerttemberg-laedt-zum-rad-dialog-22

Bleiben Sie in Kontakt