AG Radjugend in Aktion

 

Die AG Radjugend ist so aktiv wie nie, Unterstützung dringend gesucht!

 

RADJUGEND am Max-Planck-Gymnasium

Im vergangenen Herbst ist die Radjugend mit zwei Aktionstagen am Max-Planck-Gymnasium (MPG) in Rüppurr, gestartet.

Unter engagierter Mithilfe vieler Menschen vom ADFC sind diese zwei Tage ein großartiger Erfolg gewesen. Es ging darum, den neuen Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen eine Möglichkeit zu geben, sich bei Geschicklichkeitsübungen, Fahrradspielen und Koordinationstrainings gegenseitig neu und besser kennen zu lernen. Der Parcours wurde aufgebaut und durch eine Fahrt über den im Schulgelände befindlichen Hügel ergänzt. Dabei mussten die Kinder sehr darauf achten, dass sie sich gegenseitig nicht umfahren, und dass sie Rücksicht nehmen. Einige haben auch zum ersten Mal gemerkt, wie sinnvoll es ist, die Gangschaltung zu nutzen.
Auf dem großen Sportplatz haben die Kinder z.B. Fahrradlangsamfahren, Parallelfahren, Ball aufnehmen und in den Basketballkorb werfen geübt, konnten beweisen wie schnell sie eine Vollbremsung hinlegen oder wie gut sie durch den Slalompark kamen, ohne die Hütchen umzuwerfen.


An beiden Tagen haben uns auch tatkräftig einige Schülermentoren und -mentorinnen unterstützt, die auch sehr großen Spaß dabei hatten.
Dieser Erfolg hat dazu geführt, dass wir in diesem Frühjahr eine Neuauflage für die jetzigen 6. Klassen an der Schule angeboten haben. Das Programm wurde ergänzt durch eine kleine Radtour um das Schulgelände und durch Rüppurr, um auch noch einmal auf bestrimmte Gefahrensituationen aufmerksam zu machen.
Lehrerschaft und Schülerschaft haben sich dafür ausgesprochen, die zweitägigen Aktionstage ab nun immer im Herbst anzubieten, immer für die dann neuen Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen. Vielleicht entwickeln sich unsere Ideen bis dahin so, dass das Angebot erweitert werden kann.

RADJUGEND in der Nottingham-Anlage

Es macht so einen Spaß!

Kinder, Eltern und ADFC-ler treffen sich unter dem Dach in der Nottingham-Anlage. Die Kinder sausen mit Rädern, Rollern, Laufrädern, zu Fuß oder mit dem Dreirad über die kleine Sprungschanze, rasen kreuz und quer über den Platz und schauen, ob sie durch die Slalomstrecke gefahren kommen, ohne über ein Seil zu fahren.
Bei der Vollbremsung lernen sie sehr gut ihre Fähigkeit mit den Bremsen umzugehen, und merken wie wichtig es ist, das zu können.
Wir richten den ein oder anderen Helm, schauen nach dem Reifendruck oder ob ein Achter im Rad ist. Alle Tipps werden gerne angenommen.

Geplant war diese Veranstaltung nur für die Wintermonate. Die Nachfrage ist aber so hoch, dass wir entschieden haben, ganzjährig einmal im Monat an einem Samstag in der Nottingham-Anlage präsent zu sein.

Mitmachen!
Du willst auch dazu beitragen, Kindern und Jugendlichen mehr Sicherheit auf dem Rad zu vermitteln? Wir können jede Unterstützung gebrauchen! Ob regelmäßig, tage-oder wochenweise, die AG Radjugend freut sich immer üner neue Gesichter, die bei den vielfältigen Aktionen mitanpackt. Melde dich unter: karlsruhe.radjugend@adfc-bw.de

 

Downloads

3064x4592 px, (JPG, 2 MB)

1536x2048 px, (JPG, 534 KB)


https://karlsruhe.adfc.de/neuigkeit/ag-radjugend

Bleiben Sie in Kontakt