ADFC fordert mehr Fahrradstellplätze bei Peek&Cloppenburg-Neubau

 

An der Ecke Kaiserstraße/Lammstraße/Zirkel/Ritterstraße in Karlsruhe entsteht der Peek&Cloppenburg Neubau. Wir fordern mehr Stellplätze für Fahrräder.

 

An der Ecke Kaiserstraße/Lammstraße/Zirkel/Ritterstraße in Karlsruhe möchte die Firma Peek&Cloppenburg ihr Gebäude einschließlich des Parkhaus "Zirkel" wegen Baufälligkeit abreißen und zeitgemäßer neu bauen. Der Entwurf des dazu gehörende vorhabensbezogene Bebauungsplan lag bis zum 11. November 2022 öffentlich aus. Auch der ADFC nahm die Gelegenheit war und gab eine Stellungnahme ab. Die Planungen sehen dort eine Fahrradtiefgarage mit 200 Stellplätzen, zugänglich über einen Aufzug, und eine Fahrradreparaturstation vor. Zum Vergleich: Rund um das ECE-Center gibt es 278 Fahrradstellplätze im öffentlichen Straßenraum.

Parkplätze für Kraftfahrzeuge sind auf dem Baugrundstück nicht vorgesehen, diese werden teils über Baulasten in anderen Parkhäusern gesichert, teils abgelöst. Das passt in die ÖRMI-Planungen der Stadt Karlsruhe. Dieses sieht die Schließung der am weitesten innen liegenden Parkhäuser vorsieht, weil sie nur durch die Fußgängerzone per Kfz erreicht werden können.

In seiner Stellungnahme zum Bebauungsplan begrüßt der ADFC zwar, dass die Stadtverwaltung auf die Anlage hochwertiger Fahrradabstellanlagen im Sinne der Fahrradstadt Karlsruhe hinwirkt. Er kritisiert jedoch die Bemessungsgrundlage von nur einem Fahrradstellplatz pro 100 Quadratmeter Bürofläche. "Der Wert stammt aus der Verwaltungsvorschrift des Landes, die Stadtverwaltung sollte ihn des hohen Radverkehrsanteils wegen höher ansetzen." fordert Michael Reichert vom ADFC. In Karlsruhe fahren einfach viel mehr Leute mit dem Rad zur Arbeit.

Auch die Erschließung der unterirdischen Fahrradabstellanlage allein durch einen Aufzug sieht der ADFC kritisch. Die Aufzüge auf den Bahnhöfen zeigen, wie wenig man sich auf sie verlassen kann. Rollstuhlfahrer*innen leiden tagtäglich unter der Unzuverlässigkeit. Eine Rampe kann höchstens glatt sein, auf Ersatzteile wartet man bei ihr nicht.

Die komplette Stellungnahme kann hier heruntergeladen werden.

 


https://karlsruhe.adfc.de/neuigkeit/adfc-fordert-mehr-fahrradstellplaetze-bei-peekcloppenburg-neubau

Bleiben Sie in Kontakt